Jahresabschlussfeier der Motorsportabteilung des PSV Berlin e.V.

on Freitag, 06 Dezember 2019.

Ende November haben wir, wie in jedem Jahr, unsere abteilungsinterne Jahresabschlussfeier durchgeführt, bei der auch die Sieger der Vereinsmeisterschaften geehrt wurden. Wie immer fand die Veranstaltung im Gästehaus der Polizei statt. Hier ist das Ambiente ansprechend, so dass sich auch der Landesfachverband für Motorsport anschloss und die Ehrung für die Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg bei uns vornahm.

Als Programmpunkt hatten wir diesmal wieder die BCA Cheerleaders aus der großen PSV-Familie engagiert, die mit der Tanzgruppe Jokers erschien. Die Mädels begeisterten mit ihrer Vorführung und gaben der Siegerehrung einen schönen Rahmen.

Bericht der Motorsportabteilung 2019

on Montag, 28 Oktober 2019.

Bestimmt machen es alle Abteilungen im Polizei-Sport-Verein Berlin genauso wie wir. Am Ende des Jahres wird Bilanz gezogen. Da werden die Erfolge herausgestellt und die weniger erfolgreichen Ergebnisse etwas schöngeredet. Also alles Top für die PSV-Motorsportabteilung. Auch wenn sich in der Berlin-Brandenburger Meisterschaft im Clubslalom und in der Mannschaftswertung im Gegensatz zu den vergangenen Jahren niemand auf den vorderen Rängen platzieren konnte, sah es doch in der Rennslalommeisterschaft ganz anders aus. Hier wurden von Hans-Heinrich Ernst, Klaus Hens und Lukas Platen die Ränge eins bis drei von PSV-Mitgliedern belegt. Auch wenn unsere Fahrer nur in einer Meisterschaft erfolgreich waren, bei den einzelnen Veranstaltungen waren sie oft auf dem Siegertreppchen vertreten.

Erfreulich ist das Engagement unserer jugendlichen Mitglieder. Hier sind zum Beispiel Alina Süß und Lukas Platen im Automobilslalom zu nennen. Alina fährt auf dem familiären Audi und Lukas auf dem väterlichen BMW. Dann sind da auch noch Eric Grosse und Timo Dohnke, die beide im Off-Road-Bereich unterwegs sind. Hier kann sich der spätere Fahrlehrer auf Schüler mit einer exzellenten Fahrzeugbeherrschung freuen.

Als Veranstalter haben wir einen großen Teil der Rennen in der Region Berlin-Brandenburg durchgeführt. Begonnen haben wir diesmal recht spät am 5. Mai auf dem ehemaligen Flughafen in Werneuchen. Hier haben wir zwei Clubslaloms durchgeführt. Trotzdem uns hier in diesem Jahr zum ersten Mal die zur Verfügung stehende Fläche um mehr als die Hälfte gekürzt wurde, ist es uns gelungen, einen halbwegs schönen Slalomparcours aufzubauen.

Der nächste Termin am 15. und 16. Juni war dann auch schon der erste Saisonhöhepunkt, die Dölln 5000. Als Lauf zur Deutschen Slalommeisterschaft kamen die Starter aus dem ganzen Bundesgebiet zu uns. Die besten Fahrer auf hervorragendem Material, da wirkte die Teilnahme unserer Mitglieder schon wie der heldenhafte Kampf des David gegen den Goliath. Aber bei so einer Veranstaltung will ja jeder dabei sein und den einen oder anderen Achtungserfolg gab es dann auch.

Am 29. Juni führten wir wieder einen Clubslalom in Werneuchen durch. Dazu kamen noch die ersten beiden Rennen zu unserer vereinsinternen Meisterschaft, dem bei unseren Mitgliedern beliebten PSV-Turnier.

Der nächste Höhepunkt unserer Veranstaltungsreihe war dann am 14. und 15. September. Die Dölln 3000, wieder auf dem Driving Center in Groß Dölln. Ein Riesending, zwei Rennslaloms, zwei Clubslaloms, zwei Parallelslaloms und dann noch zwei Läufe zum PSV-Turnier an einem Wochenende, das stellte uns als Veranstalter schon auf eine große Probe und wir waren froh, alles trotz einer unerwartet hohen Teilnehmerzahl gut über die Bühne gebracht zu haben.

Die letzten beiden Turnierläufe haben wir dann als separate Veranstaltungen am 6. Oktober auf der Kartbahn in Templin durchgeführt. Im Gegensatz zu den stressigen Dölln 3000 war das schon wie ein gemütlicher Familienausflug. Ein Veranstaltungstag nur für die PSV-Mitglieder und das bei schönem Herbstwetter, da freut man sich schon auf die nächste Saison.

Natürlich können unser Sport und auch unser Verein noch mehr Nachwuchs und höhere Teilnehmerzahlen gebrauchen. Das haben wir zum Anlass genommen, uns wieder am Tag der offenen Tür der Polizei zu beteiligen. In vielen Gesprächen haben wir von der Faszination des Slalomsports und von den Möglichkeiten in unserer Motorsportabteilung berichtet. Soweit es uns möglich war, haben wir dabei auch über die Vielzahl der anderen PSV-Abteilungen informiert.

Tag der offenen Tür bei der Polizei

on Mittwoch, 26 September 2018.

Wie in jedem Jahr haben wir unsere Motorsportabteilung beim Tag der offenen Tür der Polizei in Ruhleben vertreten. Die Kassenwartin, der erste Sportleiter, der Sportwarteobmann und der zweite Vorsitzende haben sich viel Mühe gegeben, die Besucher an unserem Stand für den Motorsport und dabei speziell für den Automobilslalom zu begeistern. Dabei haben wir natürlich die Möglichkeiten in unserem Verein besonders hervorgehoben. Speziell das von uns gezeigte Video von den Dölln 5000 ist dabei gut angekommen. Bis zum einsetzenden Regen war der Andrang groß und die Stimmung gut.

Talentiade der Berliner Sparkasse 2018

on Montag, 19 März 2018.

Im neu renovierten Horst-Korber-Sportzentrum fand in diesem Jahr die Talentiade der E-Jugend statt, die vom Handball Verband Berlin ausgerichtet wurde. Die E- Jugend des Polizei Sport Vereins, vertreten durch Janine, Julian M., Leo, Lucas, Mads, Onno und Tom, war eines der 42 Teams. Die Mannschaft wurde von Andreas betreut, da unser Trainer Peter die D-Jugend bei einem Spiel coachte. Als erstes standen die sechs Stationsübungen auf dem Programm, bei denen es um Koordination und Schnelligkeit ging (u.a. Seilspringen, Slalomlauf, Sit-Ups).


Danach wurde Handball gespielt. Nach 2 Unentschieden gegen VfL Lichtenrade II und TUS Neukölln sowie einem Sieg gegen NSF erreichten wir den 2. Platz in unserer Gruppe. Beim Abschlussspiel gegen den 1. der Gruppe A3 CHC gewann unser Team mit 5:3. Ein tolles Ergebnis, auf das das Team stolz sein kann, zumal sie keinen Auswechselspieler hatten. Den Abschluss der Talentiade bildete die Pendelstaffel, wo das Team noch mal alles gab.
Nach dem anstrengenden Vormittag gab es für jeden Teilnehmer eine Medaille, eine Eintrittskarte zu einem Heimspiel der Füchse Berlin und eine Teilnehmerurkunde als Erinnerung an diese tolle Veranstaltung.


Die Kinder können sehr stolz auf sich sein - wir als Eltern sind es auf jeden Fall!


Einen herzlichen Dank möchten wir an die vielen Organisatoren vom HVB aussprechen und natürlich die Eltern, die die Mannschaften angefeuert und beim Zählen an den Stationen geholfen haben.

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:
VLmA Polizei SV - SG GM/BTSV 1850 51 : 21
VLmB Polizei SV - Pfeffersport 27 : 31
LLmB SG OSF Berlin II - Polizei SV II 32 : 28
SLmD Polizei SV - SG OSF Berlin II 21 : 23

UA-29461536-1